Unsere Geschichte

Der Rückblick in unsere Vergangenheit erinnert uns, was wir schon erreicht haben.

1992

Jörg Hammer - Geschäftsführender Gesellschafter
Jörg Hammer - Geschäftsführender Gesellschafter

Ferdinand Kraft und Jörg Hammer gründen die Firma Kraham Maschinenbau GmbH als Bauschlosserei- und Maschinenbauunternehmen. Gemeinsam mit 4 Mitarbeitern beginnt die Geschäftstätigkeit in einer angemieteten Werkstatt in Hermsdorf.
Die erste Produktpalette umfasst Fenstertransportgestelle und Schweißkonstruktionen wie z.B. Langgutpaletten zum Transport von Profilen.

 

 

1995

Bau der Halle 1
Bau der Halle 1

Auf Grund des wirtschaftlichen Aufschwungs im Osten Deutschlands war die in Hermsdorf zur Verfügung stehende Produktionsfläche bald zu klein und es wird in Rossau ein Neubau errichtet.

Im neuen Gebäude ist Platz für eine eigene Konstruktion, welche den Grundstein für die Ausweitung des Produktionsprofils zum Sondermaschinenbau legt.

 

 

 

1996

Rollenförderer für Verpackungen
Rollenförderer für Verpackungen

Fördertechnische Anlagen rücken in den Mittelpunkt der Produktion, welche für die verschiedensten Branchen hergestellt werden, wie z.B. für die Möbel-, Auto-, Lebensmittel- und Verpackungsindustrie.

Die hergestellten Maschinen werden immer komplexer und in Zusammenarbeit mit einer externen Steuerungsfirma können nun Komplettlösungen für innerbetriebliche Transporte angeboten werden.

 

 

 

1998

Schweißhalle
Schweißhalle

Eine neue Halle wird gebaut zur Ausweitung der vorhandenen Fläche. Diese wird zur Montage von Maschinen genutzt.

 

 

 

 

2000

Volle Montagehalle
Volle Montagehalle

Die angrenzende Halle welche auf dem Grundstück leer stand wurde als neue Produktionsfläche in Betrieb genommen. Die große Halle dient nun als Montagehalle. Mit dieser Umverlagerung kann die Halle 2 mit weiteren Arbeitsfeldern belegt werden.

 

 

 

2011

Bau der Halle 5
Bau der Halle 5

Mit zunehmendem Kundenstamm und steigendem Umsatz muss die Betriebsfläche ständig erweitert werden. So wird eine weitere Halle an die angrenzend an die bestehende Produktionsstätte angebaut.

Die Mitarbeiterzahl steigt stetig an, wobei besonderes Augenmerk auf die Ausbildung von Lehrlingen gelegt wird.

 

 

 

2012

Lackierhalle
Lackierhalle

Das Lackieren wurde bisher immer nur in einem kleinen begrenzten Bereich durchgeführt. Doch mit mehr Aufträgen und Maschinen muss sich auch die Lackiererei vergrößern. So kommt eine neue Halle zwischen den Fertigungs- und der Montagehalle hinzu.

 

 

 

Mechanische Fertigung
Mechanische Fertigung

Mit dem Aufbau einer eigenen mechanischen Fertigung wird es möglich, auch Dreh- und Frästeile in Einzelstücken und Kleinserien produzieren.

Die Produktion von Spezialteilen kommt auch am Markt gut an, sodass sich die mechanische Fertigung neben der Selbstverwendung auch zu einem eigenen Wirtschaftszweig entwickelt.

 

 

 

2015

Abteilung Automatisierung
Abteilung Automatisierung

Nach vielen Jahren der Inanspruchnahme von Steuerelementen externer Dienstleister wird sich dazu entschlossen eine eigene Elektro- und Steuerungsabteilung ins Unternehmen zu integrieren.

Dies bringt viele Vorteile mit sich und hilft bei der Entwicklung von Anlagen, die stärker auf Steuerelemente angewiesen sind.

 

 

2016

Büro der Konstruktionsabteilung
Büro der Konstruktionsabteilung

Bis jetzt hatte die 2D Konstruktion alle notwendigen Anforderungen erfüllt, welche die Anlagen verlangten. Doch um immer effizienter zu werden und größere Maschinen zu bauen, wird in der gesamten Abteilung die 3D Konstruktion eingeführt. Dies ist ein weiterer großer Schritt für die Firma, was für den Fortschritt aber unabdingbar ist.

 

 

 

2020

Edelstahlgeländer
Edelstahlgeländer

Kraham entwickelt sich ständig weiter und so liegt es nahe, dass man die Arbeit mit Edelstahl, die immer auf qualitative Zulieferung angewiesen war, in die eigene Firma holt.

Eine neue Halle angrenzend zum Produktionsgelände wird gekauft und es entsteht die neue Edelstahlverarbeitung, die einerseits für die eigene Firma, andererseits aber auch für die Etapplierung am Markt angedacht ist.